Fazit

Das Stillhalteabkommen ist ein sinnvolles Instrument, um Unternehmenssanierungen auf privatrechtlicher Basis zu ermöglichen. Viele Restrukturierungen oder Sanierungen von Konzernen und grossen Unternehmungen wurden erst durch Stillhalteabkommen angestossen. Das Stillhalteabkommen alleine löst aber die strukturellen, betriebswirtschaftlichen, finanziellen oder rechtlichen Probleme dieser Unternehmen nicht. Während der „Atempause“ des Stillhalteabkommens sind die Restrukturierungen und Sanierungen mit dem Ziel des Turnaround durchzuführen.

Drucken / Weiterempfehlen: